Allgemeine Informationen
  • Spinnen suchen aktiv nach Beute, warten in Verstecken auf vorbeikommende Beutetiere oder spinnen Netze, in denen sich Insekten verfangen.
  • Neben den Spinnen selbst findet man in Gebäuden vor allem frische Spinnennetze sowie alte, verstaubte Netze (sogenannte „Spinnweben“).
Wo sie sich verstecken
  • Die meisten Spinnen sind scheu und bevorzugen dunkle, versteckte Stellen. Sie leben sowohl in Gebäuden als auch im Freien.
  • Einige Spinnenarten benötigen feuchte Lebensräume, daher sind sie häufig in Bädern, Garagen, halbhohen Kellern, Lagerräumen und Dachböden anzutreffen.
Was sie von Ihnen wollen
  • Spinnen sind sehr nützlich, da sie andere Insekten fressen. Dennoch empfinden viele die Tiere und ihre Netze als störend oder haben Angst vor ihnen, und kaum jemand toleriert sie in Wohnräumen.
Warum sie zum Problem werden können
  • Gewisse Spinnenarten können Menschen schmerzhafte und gefährliche Bisse zufügen. Wenn Sie Spinnen dieser Gattungen bei sich zu Hause entdecken, sollten Sie einen professionellen Kammerjäger zu Rate ziehen.
  • Bei Bissen ist umgehend ein Arzt aufzusuchen.
Tipps, um Spinnen den Zugang zu erschweren und künftige Probleme zu vermeiden
  • Lassen Sie Außenlichter nicht über längere Zeit hinweg brennen, da sie Insekten anlocken – und diese wiederum Spinnen.
  • Reduzieren Sie Holz- oder Ziegelstapel und andere geeignete Verstecke im Freien auf ein Minimum, insbesondere in Hausnähe.
  • Fegen Sie Spinnweben weg, sobald Sie sie entdecken.
  • Zerstören Sie sichtbare „Beutel“ mit Spinneneiern.
  • Verwenden Sie einen speziellen Staubsaugeraufsatz, um Spinnweben und einzelne Spinnen von Wänden zu entfernen.
  • Einzelne Spinnen lassen sich problemlos „umsiedeln“, indem Sie sie mit einem Behälter einfangen und ins Freie setzen.

Die folgenden Schädlinge entsprechen Ihrer Beschreibung:

Insektenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.